Perry Rhodan 49: Die Erde stirbt

eBook: Perry Rhodan 49: Die Erde stirbt

Science Fiction

 5 Sterne, 1 Rezensionen

Jetzt kostenlos lesen mit der readfy App!

Über das eBook

Das Ende einer Epoche - die Erde versinkt im Meer des Vergessens

Die Geschichte der Dritten Macht in Stichworten:
1971 - Die Rakete STARDUST erreicht den Mond, und Perry Rhodan entdeckt den gestrandeten Forschungskreuzer der Arkoniden (Band 1).
1972 - Aufbau der Dritten Macht gegen den Widerstand der irdischen Großmächte und Abwehr außerirdischer Invasionsversuche (Band 2-9).
1975 - Die Dritte Macht greift erstmals in das galaktische Geschehen ein. Perry Rhodan stößt auf die Topsider und versucht das "galaktische Rätsel" zu lösen (Band 10-18).
1976 - Die STARDUST II entdeckt den Planeten Wanderer, und Perry Rhodan erlangt die relative Unsterblichkeit (Band 19).
1980 - Perry Rhodans Rückkehr zur Erde und Kampf um die Venus (Band 20-24).
1981 - Der OVERHEAD greift an (Band 25-27).
1982/83 - Die Springer kommen, um die Erde als potentielle Konkurrenz im galaktischen Handel auszuschalten (Band 28-37).
1984 - Perry Rhodans erster Kontakt mit Arkon und Einsatz als Bevollmächtigter des regierenden Positronengehirns im Kugelsternhaufen M-13 (Band 38-42).
Das Unternehmen ARALON, bei dem es Perry Rhodan darum ging, das Heilmittel gegen die Nonus-Pest zu erhalten, ist abgeschlossen.
Sein Wirken für das Robotgehirn von Arkon sollte damit ein Ende haben, zumal ja auch mit der Aufdeckung der Verschwörung und Aushebung der Verschwörer dem Imperium von innen her keine Gefahr mehr droht.
So meint jedenfalls Perry Rhodan - und bittet den Regenten um Urlaub!
Doch Perry Rhodans GESCHÄFTE MIT ARKON-STAHL sind alles andere als ein Urlaub...


Über den Autor

CLARK DARLTON

Geboren in Koblenz im Jahr 1920, konnte er im Jahr 1955 seinen ersten Roman veröffentlichen: "Ufo am Nachthimmel". Allerdings gelang ihm das nur mit Hilfe eines Tricks: Da sein Verleger deutsche Autoren strikt ablehnte, reichte Walter Ernsting seinen Roman unter dem Pseudonym Clark Darlton ein. Angeblich sollte der Roman die Übersetzung eines Werkes sein; natürlich war es aber das Original von Walter Ernsting. Der Trick gelang, auch deswegen, weil Clark Darlton zu dieser Zeit wirklich als Dolmetscher tätig war. Zwei Jahre später erhielt der Roman den HUGO.

Anfang der 60er Jahre planten und veröffentlichten er und sein Freund K.H. Scheer die Science Fiction-Serie Perry Rhodan. Außerdem ist er der Erfinder des Namens Perry Rhodan. Neben dem Zeichner Johnny Bruck gehörte niemand so lange wie er dem Perry Rhodan-Team an. Zeitweilig schrieb er auch an der ATLAN-Serie mit. Er gilt als "großer alter Mann" des deutschen SF-Fandoms. Außerdem hat er auch an der ersten deutschen Fantasy-Reihe "Dragon" mitgewirkt.

Seit 1981 schrieb er nur noch wenige Romane, auch deshalb, weil er zu dieser Zeit nach Irland umgezogen war und die Manuskripte per Post verschicken mußte. Diese waren hauptsächlich Romane, in denen der Mausbiber Gucky im Mittelpunkt stand. Dieser ist gleichzeitig eine der beliebtesten Figuren der Serie und eine Erfindung von Clark Darlton. Aber auch anderen schillernden Figuren wie Ernst Ellert, Barkon, Harno oder Balton Wyt verlieh er Aussehen und Charakter.

In der LKS von Heft 1700 erklärte er schließlich offiziell seinen Rückzug aus der Serie. Dennoch gehört er auch weiterhin zum Perry Rhodan-Team, obwohl er sich inzwischen ganz aus der Schriftstellerei zurückgezogen hat. Besonders den Fans ist er aber auch weiterhin verbunden.

Walter Ernsting starb am 15. Januar 2005 in Salzburg.

Rezensionen

Tyrmon Avatar

Top

Bin gespannt wie es weiter geht da das Universum glaubt terra sei nicht mehr

Produkt Details

Verlag: Perry Rhodan digital

Genre: Science Fiction

Sprache: German

Umfang: 64 Seiten

Größe: 401,8 KB

ISBN: 9783845300481

Veröffentlichung: