AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen der readfy GmbH für die Nutzung des Online-Dienstes „readfy.com“ sowie der zur Nutzung angebotenen mobilen Applikationen.

- Stand März 2016 -

 

1. Anwendungsbereich

Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend „AGB“ genannt) gelten zwischen der

readfy GmbH
Merowingerplatz 1
D-40225 Düsseldorf

Vertreten durch:

Frau Miriam Behmer

Kontakt:

Telefon: +49 211 74 95 1177

E-Mail: support@readfy.com

Registergericht: Amtsgericht Düsseldorf
Registernummer: 70962

Umsatzsteuer-ID:

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß §27 a Umsatzsteuergesetz:
DE261090062

(nachfolgend „readfy“ genannt) und jedem Nutzer (nachfolgend einzeln oder zu mehreren „Nutzer“ genannt) für alle Angebote auf der Internetplattform unter der Domain www.readfy.com und der Angebote für mobile Applikationen von readfy (nachfolgend „Online-Dienst“ genannt), welche den Abruf und die Nutzung von digitalen Inhalten durch die Nutzer zum Gegenstand haben.

readfy behält sich vor, die AGB jederzeit mit Wirkung für die Zukunft anzupassen und zu ändern. Auf Änderungen in den AGB wird readfy im Online-Dienst an geeigneter und gekennzeichneter Stelle oder durch E-Mail an registrierte Nutzer hinweisen. Der Nutzer akzeptiert die AGB in der jeweils gültigen Fassung durch sein Log-In über „readfy.com“ oder der Angebote für mobile Applikationen von readfy. Die Änderungen werden automatisch Inhalt der Vereinbarung, wenn der Nutzer nicht innerhalb von einem Monat nach Zusendung der E-Mail mit dem Text der Änderungen der AGB schriftlich widerspricht.

 

2. Persönliche Voraussetzungen zur Benutzung des Online-Diensts

2.1

Persönliche Voraussetzung für die Nutzung des Angebots des Online-Diensts ist die Vollendung des  Mindestalters von 18 Jahren. Die Nutzung durch Minderjährige ist nur unter Aufsicht eines Erziehungsberechtigten erlaubt. Ein Anspruch auf Registrierung und Mitgliedschaft  bei readfy besteht nicht.

2.2.

Voraussetzung für die Nutzung des Angebots des Online-Diensts ist die Anmeldung des Nutzers des auf „readfy.com“ oder in den Angeboten für mobile Applikationen von readfy abrufbaren Formulars mit den als Pflichtangaben bezeichneten Nutzerdaten.  Zu diesem Zweck wird der Nutzer aufgefordert, seine E-Mail Adresse anzugeben und ein eigenes Passwort zu wählen (nachfolgend auch „Logins“ genannt) und einzugeben (nachfolgend „Registrierung“ genannt).

Die Nutzung der mobilen Applikationen ist gegebenenfalls nur auf einem bestimmten Endgerät möglich, so dass wir gegebenenfalls eine Geräte-ID verschlüsselt erfassen. Bei der Nutzung der mobilen Applikationen wird eine verschlüsselte Geräte-ID abgefragt.

Die erhobenen Daten werden von  elektronisch verarbeitet. Der Nutzer ist verpflichtet, seine Logins geheim zu halten. Die Weitergabe und Nutzung der Logins durch Dritte ist unzulässig. readfy haftet nicht für Schäden, die aus der unberechtigten Verwendung der Logins entstehen. Der Nutzer haftet für entstehende Schäden und muss für die missbräuchliche Benutzung seiner Logins aufkommen. Sobald der Nutzer Kenntnis von dem Missbrauch seiner Logins bzw. dem Verlust seiner Zugangsdaten hat, ist er zur unverzüglichen Mitteilung an readfy verpflichtet. Die Haftung des Nutzers für solche Schäden endet erst, wenn readfy von dem Missbrauch der Zugangsdaten bzw. dem Verlust der Zugangsdaten nachweislich Kenntnis erlangt und die Zugangsdaten entsprechend gesperrt hat.

Mit dem erteilten Einverständnis des Nutzers verwendet readfy dessen an readfy mitgeteilte E-Mail-Adresse(n) zum Versand des Newsletters, den der Nutzer jederzeit abbestellen kann. Wenn der Nutzer mobile Applikationen des Online-Dienstes nutzen möchte, bedarf dies der Einwilligung in den Bezug von Mitteilungen, die im Rahmen der mobilen Applikation von Zeit zu Zeit automatisch, d. h. ohne Abruf des Nutzers auf das Endgerät des Nutzers gesendet werden.

Mit Blick auf personenbezogene Daten lesen Sie bitte die Hinweise in der Datenschutzerklärung.

 

3. Technische Voraussetzungen der Benutzung des Online-Diensts

3.1

Um den Online-Dienst nutzen zu können, benötigt der Nutzer bestimmte Systemvoraussetzungen und muss über einen geeigneten Onlinezugang verfügen, der den Zugriff auf den Online-Dienst technisch ermöglicht. Daraus entstehende Verbindungskosten und sonstige Kosten, die bei dem Nutzer entstehen, sind nicht Vertragsbestandteil.

3.2

Die Nutzung des Online-Diensts setzt den Einsatz geeigneter Computer Hardware und Software voraus.

3.3

Die Nutzung des Online-Diensts kann für das Funktionieren sowie die Prüfung der Zugangsberechtigung den Einsatz von Cookies voraussetzen. Cookies ermöglichen das Nutzen des Online-Dienstes auf personalisierte und individuelle Art und Weise. Cookies sagen uns, welche Bereiche unserer Websites der Nutzer besucht hat, helfen uns, die Wirksamkeit von Werbung und der Suche von  Inhalten im Online-Dienst zu messen, und geben uns Einblicke in das Benutzerverhalten, sodass wir unsere Kommunikation und unsere Produkte optimieren können. Sofern die Browser-Einstellungen des Nutzers einen Solchen nicht zulassen, kann eine Anmeldung bei dem bzw. eine Nutzung des Online-Diensts – ganz oder in Bezug auf bestimmte Teile - unter Umständen nicht oder nur mit wesentlichen Einschränkungen möglich sein.

 

4. Nutzungen des Online-Diensts von readfy

Der Nutzer des Online-Dienstes hat nach Maßgabe dieser AGB die Möglichkeit des individuellen Zugriffs auf die von readfy zum Abruf verfügbaren digitalen Inhalte entweder durch Wahl des unentgeltlichen Angebots und/oder durch Bestellung der im Online-Dienst erhältlichen entgeltlichen Nutzungsangebote.

4.1 Unentgeltliche Nutzungen des Online-Diensts von readfy, Werbeeinblendungen, Drittwerbung

4.1.1

Nach erfolgter gültiger Anmeldung besteht für den Nutzer nach Maßgabe dieser AGB die Möglichkeit, die im Online-Dienst zum Abruf verfügbaren digitalen Inhalte online mittels Datenfernübertragung auf ein geeignetes Empfangsgerät des Nutzers zum Lesen vorübergehend abzurufen.

4.1.2

Das gesamte Angebot des Online-Diensts ist urheberrechtlich, markenrechtlich und unter weiteren rechtlichen Gesichtspunkten geschützt. Dies betrifft sowohl die über den Online-Dienst verfügbaren Inhalte als auch die Datenbank, Datenbankwerke als auch in diesen enthaltene urheberrechtlich geschützte Elemente des Online-Diensts.

4.1.3

Nutzer des Online-Diensts dürfen nach Maßgabe dieser AGB im Rahmen des unentgeltlichen Angebots nur Online auf die zum Abruf bereitgehaltenen Inhalte zum Online-Lesen Zugriff nehmen. Zu dem Zweck darf lediglich eine temporäre lokale elektronische Kopie des jeweils abgerufenen Inhalts zum Zweck des zeitgleichen Lesens auf dem Endgerät des Nutzers erstellt werden, die nur vorübergehend auf dem PC oder vergleichbarer Computer Hardware bei dem Nutzer erfolgt und einen integralen Bestandteil des allein technisch notwendigen elektronischen Prozesses (Caching) darstellt und deren einziger Zweck die Darstellung bzw. das sich Anzeigen lassen digitaler Inhalte (z. B. eines eBooks) auf maximal einem geeigneten Endgerät des Nutzers ist.  Jedwede sonstige Nutzung der Inhalte, insbesondere das Erstellen von so genannten „screen shots“ und/oder das „sharing“ von solchen, im Online-Dienst abgerufenen und auf dem Bildschirm des Nutzers sichtbaren Inhalten ist ausdrücklich nicht erlaubt. Es ist zwischen readfy und dem Nutzer vereinbart, dass die zum Online-Dienst gehörenden Webseiten oder deren Inhalte mittels eines Hyperlinks in einem Teilfenster (Frame) nicht eingebunden, nicht dargestellt und nicht öffentlich zugänglich gemacht werden dürfen. Es ist untersagt, Daten aus dem Online-Dienst und/oder den mobilen Applikationen mittels technischer Hilfsmittel z. B. Crawler, Spider usw.) zu kopieren.

Die Benutzung des Online-Dienstes ohne gesonderte Nutzungsvergütung an readfy oder an dessen Dienstleister zur Zahlungsabwicklung bedingt die Einblendung von Werbung für Waren und/oder Dienstleistungen Dritter, die bei readfy Werbung schalten. Der Abruf von digitalen Inhalten zum Lesen wird daher in von readfy festgelegten und veränderlichen Turnus für bestimmte Dauer zum Zwecke der Einblendung von Werbung unterbrochen.

4.2 Entgeltliche Nutzungen des Online-Diensts

4.2.1

Nach erfolgter gültiger Anmeldung besteht für den Nutzer nach Maßgabe dieser AGB die Möglichkeit, die im Online-Dienst bei Bestellung zum Abruf verfügbaren digitalen Inhalte online mittels Datenfernübertragung auf ein geeignetes Empfangs- und Lesegerät des Nutzers zum Lesen abzurufen und diese auch offline, d. h. nach erfolgtem vollständigen Abruf auch ohne Unterhaltung einer aktiven Verbindung zum Internet und/oder mobilem Internet auf dem Lesegerät als E-Book Text wiederzugeben . Im Rahmen des Bezugs  des vergütungspflichtigen Angebots erfolgen keine Einblendungen von Werbung für Waren und/oder Dienstleistungen Dritter.

4.2.2

Sofern der Nutzer Inhalte nicht nur online, d. h. durch eine aktive Verbindung mit dem Internet im Rahmen des Online-Diensts benutzen möchte, sondern auf Inhalte nach Maßgabe der AGB auch offline Zugriff nehmen möchte, setzt dies voraus, dass der Browser des Endgeräts beim Nutzer das Feature „WebSQL-Datenbank“ oder „IndexedDB Datenbank“ unterstützt. Ohne diese Features der Browserdatenbank beim Nutzer ist eine Nutzung von Inhalten offline nicht möglich.

4.2.3

Die Nutzung des Online-Diensts kann für das Funktionieren sowie die Prüfung der Zugangsberechtigung den Einsatz von Cookies voraussetzen. Sofern die Browser-Einstellungen des Nutzers einen Solchen nicht zulassen, kann eine Anmeldung bei dem bzw. eine Nutzung des Online-Diensts unter Umständen nicht oder nur mit wesentlichen Einschränkungen möglich sein.

4.2.4

Aus dem jeweils aktuell verfügbaren Angebot des Online-Diensts können die dort als E-Books zum elektronischen Abruf bereit gehaltenen digitalen Inhalte nach erfolgter Bezahlung des auf readfy.com jeweils je Titel eines E-Books ausgewiesenen Nutzungspreises (inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer) und nach Maßgabe der AGB abgerufen und persönlich für die bestellte Nutzungsdauer von maximal 30 Tagen je Bestellung durch den Nutzer gelesen werden. Registrierte und beim Online-Dienst aktiv eingeloggte Nutzer können die jeweils im Online-Dienst als verfügbar angezeigte Inhalte zum digitalen Bezug bestellen, indem diese in der readfy-App auf den Button „JETZT MIETEN“ anklicken und der dort näher beschriebene elektronische Bestellvorgang durchlaufen wird. Der Nutzer wird direkt nach erstmaligem Anklicken des Buttons mit der Bezeichnung „JETZT MIETEN“ an den App Store der Drittdienstleister  (nachfolgend „Zahlungsabwicklungsdienstleister“ genannt), entweder der Firma Apple Inc. im Fall der Auswahl des Betriebssystems iOS bzw. an den App Store „Google Play“ der Firma Google Inc. im Falle der Auswahl des Betriebssystems Android, weiter geleitet und dort noch einmal zur Bestätigung seiner Bestellung aufgefordert. Die Bestellung von digitalen Inhalten in der readfy App setzt daher voraus, dass der Nutzer die readfy App auf seinem für den Online-Dienst registrierten Endgerät installiert hat. Dies hat weiter zur Bedingung, dass der Nutzer bei dem jeweils ausgewählten App Store von Apple Inc. oder Google Inc. registriert ist und bei diesen die zur Bestellung in der readfy App notwendigen und gültigen Daten bei  dem Zahlungsabwicklungsdienstleister hinterlegt hat. Mit der erfolgten Bestätigung durch den Nutzer kommt der Nutzungsvertrag für den bestellten Inhalt zwischen readfy und dem Nutzer zustande. Der zur Bezahlung fällige Preis wird automatisch der Kreditkarte des Nutzers belastet oder durch Lastschriftverfahren von dem Bankkonto des Nutzers durch den Zahlungsabwicklungsdienstleister abgebucht.

Das vom Nutzer zur Miete bestellte E-Book wird mit erfolgter Bezahlung des Nutzungsentgelts zzgl. der gesetzlichen Umsatzsteuer für „offline lesen“ in der readfy App für den Nutzer auf dessen registriertem Empfangs- und Lesegerät automatisch frei geschaltet.

 4.2.5

Mit der Bezahlung der Vergütung erhält der Nutzer die Möglichkeit die von ihm zur Benutzung bestellten und bezahlten Inhalte zeitlich beschränkt für die Dauer von 30 Tagen ab Datum der erfolgten Freischaltung online nach vorherigem Login beim Digitalvertrieb zu lesen. Dies erfolgt innerhalb der für jeden registrierten Nutzer zur Nutzung bereit gestellten readfy App. Zudem wird auch die jederzeitige Zugriffsmöglichkeit auf bestellte und bezahlte Inhalte offline, also ohne eine aktuell bestehende Verbindung zum Internet, ermöglicht. Dies geschieht im Wege der digitalen Synchronisierung der bestellten und bezahlten Inhalte, das heißt es werden die digitalen Daten der Inhalte in die passende Browser-Datenbank des Endgeräts beim Nutzer abgelegt, so dass diese Inhalte danach mit dem Endgerät auch ohne Verbindung mit dem Internet  gelesen werden können.

Die Synchronisierung von bestellten Inhalten mit der Browser-Datenbank im Endgerät des Nutzers setzt beim Nutzer stets einen ausreichenden Speicherplatz voraus. Wenn der Speicherplatz der Browser-Datenbank im Endgerät des Nutzers belegt ist, müssen vorhandene Daten gegebenenfalls zuvor durch den Nutzer gelöscht werden, damit neue Inhalte synchronisiert werden können. Auf den Speicherplatz in der Browser-Datenbank im Endgerät des Nutzers hat readfy keinen Einfluss. Der Nutzer muss für die Offline-Nutzung selbst dafür Sorge tragen, dass hinreichend Speicherplatz zur Ablage neuer Daten in der Browser-Datenbank im Endgerät des Nutzers vorhanden ist. Gelöschte Inhalte können vom Nutzer selbstverständlich während der bestellten Nutzungsdauer immer wieder neu über den Online-Dienst synchronisiert werden, vorausgesetzt es ist genügend Speicherplatz in der Browserdatenbank beim Nutzer verfügbar. Die Synchronisierung von bestellten Inhalten kann über den Online-Dienst nach Maßgabe der Regelungen in diesen AGB während der 30-tägigen Nutzungsfrist immer wieder neu erfolgen, ohne dass für den Nutzer weitere Bestellkosten entstehen. Auf die AGB in Ziffer 6. wird hingewiesen.

Ein Herunterladen der Inhalte in Form einer elektronischen Datei auf das Endgerät des Nutzers ist daher nicht erforderlich und nicht möglich. 

4.2.6

Die Nutzungsdauer beträgt einen Zeitraum von 30 Tagen je Bestellung je E-Book ab Datum der ersten Freischaltung durch readfy. Die Nutzungsdauer ist auf diesen Zeitraum beschränkt. Einer Kündigung bedarf es zur Beendigung nicht. Das Recht zur außerordentlichen Kündigung aus wichtigem Grund bleibt für beide Vertragsparteien unberührt.

 

5. Der Umfang der Nutzungsmöglichkeiten der Inhalte für Nutzer

5.1

Das gesamte Angebot des Online-Dienstes ist urheberrechtlich, markenrechtlich und unter weiteren rechtlichen Gesichtspunkten geschützt. Dies betrifft sowohl die digitalen Inhalte bei dem Bezahlangebot von readfy als Lizenzgegenstand als auch die Datenbank, Datenbankwerke als auch in diesen enthaltene urheberrechtlich geschützte Elemente des Digitalvertriebs.

5.2

Nutzungen sind generell nur für den eigenen, persönlichen Gebrauch gestattet.

5.3

Im Unentgeltlichen Angebot des Online-Diensts erhält der Nutzer ausdrücklich keine, über die bloße Gestattung zum temporären online Abruf von tatsächlich über den Online-Dienst verfügbaren digitalen Inhalte nach Maßgabe der AGB, hinausgehende Nutzungsberechtigung. Weder begründet die Registrierung bei readfy einen Anspruch auf den Zugriff zum individuellen Abruf von dort als verfügbar angezeigten digitalen Inhalten noch einen Anspruch auf wiederholten Zugriff zum Abruf bestimmter digitaler Inhalte.

5.4

Dem Nutzer des kostenpflichtigen Angebots des Online-Diensts wird an dem digital zur Nutzung abgerufenen E-Books als des Lizenzgegenstands nach Maßgabe dieser AGB ein einfaches und nicht übertragbares Nutzungsrecht zum temporären Speichern der bestellten und bezahlten Inhalte eingeräumt. Im Rahmen des bestehenden Kopierschutzes ist das Nutzungsrecht darauf beschränkt, eine lokale elektronische Kopie des Lizenzgegenstands zu erstellen, die vorübergehend auf dem PC oder vergleichbarer Computer Hardware bei dem Nutzer erfolgt und einen integralen Bestandteil eines elektronischen Prozesses (caching) darstellt und deren einziger Zweck die Darstellung bzw. das sich Anzeigen lassen digitaler Inhalte – also E-Books - auf maximal einem geeigneten Endgerät des Nutzers innerhalb der readfy App zu ermöglichen. Dem Nutzer ist es ausdrücklich nicht gestattet, die so angefertigten Vervielfältigungen  ganz oder in Teilen an Dritte weiter zu geben, insbesondere auch nicht durch Verkauf, Vermietung, Verpachtung, Verleih oder in sonstiger Weise kommerziell oder gewerblich weiter zu geben.

5.5

Der Nutzer darf den Lizenzgegenstand - ganz oder teilweise – nicht inhaltlich umgestalten und bearbeiten.

5.6

Der Nutzer darf den Lizenzgegenstand nicht zum Aufbau systematischer Sammlungen und/oder durch Einsatz von Retrieval-Software in einem Retrieval-System verwenden.

5.7

Sämtliche Autorenangaben, Urheberrechtsvermerke, Hinweise auf Kennzeichen (insbesondere Marken und geschützte Kennzeichen), Logos sowie Hinweise zur Haftung, Rechtsvorbehalte usw. dürfen nicht entfernt, verändert oder sonst wie technisch oder manuell unterdrückt werden.

5.8

Die Einräumung der Nutzungsrechte an Lizenzgegenständen, die zu dem kostenpflichtigen Angebot des Online-Diensts zählen, steht unter der Bedingung der vollständigen Zahlung durch den Nutzer zu den Bestellbedingungen unter diesen AGB.

 

6. Verfügbarkeit des Online-Diensts, Gewährleistung

6.1

readfy ist bemüht, den Online-Dienst sieben Tage pro Woche jeweils 24 Stunden pro Tag zur Verfügung zu stellen. Ein Anspruch auf die jederzeitige Erreichbarkeit des Online-Dienstes besteht jedoch nicht.

readfy übernimmt keine Gewähr

readfy übernimmt die Gewähr für die Abrufbarkeit nur, soweit der vom Nutzer ausgewählte konkrete Inhalt im Zeitpunkt der entgeltlichen Bestellung zum Abruf angeboten ist und der Abruf unmittelbar in direktem zeitlichem Zusammenhang mit der Bestellung durch den Nutzer zum Zwecke der nach diesen AGB zulässigen Speicherung bzw. Synchronisierung mit der Browser-Datenbank auf dem Endgerät des Nutzers erfolgt.

6.2

readfy behält sich vor, die über den Online-Dienst angebotenen Inhalte jederzeit zu ändern und einzelne Inhalte – vollständig oder in Teilen – ohne Vorankündigung aus dem Angebot heraus zu nehmen.

6.3

readfy übernimmt insbesondere keine Gewähr für die Verfügbarkeit

6.4

readfy übernimmt keine Gewähr dafür, dass die Hard- und Software des Nutzers für die vertraglich zulässigen Nutzungen der Inhalte geeignet ist, gleich ob diese den empfohlenen Systemvoraussetzungen entspricht, oder nicht.

 

7. Haftung

7.1

readfy haftet

7.2

Im Übrigen haftet readfy nicht.

7.3

Eine Haftung von readfy für Personenschäden (Verletzung von Körper, Gesundheit und Leben) und die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleiben unberührt.

 

8. Datenverwendung

readfy verarbeitet die Daten des Nutzers elektronisch. Dabei beachtet readfy die geltenden datenschutzrechtlichen gesetzlichen Bestimmungen.

Hinweise zum Thema Umgang mit personenbezogenen Daten können hier nachgelesen werden.

 

9. Ansprüche Dritter und Freistellung

Im Falle eines Verstoßes gegen die in diesen AGB geregelte und beschränkte Nutzungsberechtigung durch den Nutzer, ist der Nutzer verpflichtet, readfy von allen Ansprüchen Dritter, insbesondere Schadensersatzansprüchen, Abmahnkosten und Kosten der Rechtsverfolgung und Rechtsverteidigung freizustellen.

 

10. Nutzerbeiträge, Kommentare, Rezensionen und Aggregation von Nutzer-Content (Nachfolgend einzeln und gemeinsam „Beiträge“ genannt), Haftung für Links

10.1.

readfy behält sich vor, dem registrierten Nutzer die Möglichkeit zur Kommentierung und Rezension von Inhalten des Online-Dienstes zu geben. Der Nutzer gestattet readfy, die eingestellten Beiträge über www.readfy.com oder gegebenenfalls andere Web-Domains oder Medien weltweit öffentlich zugänglich zu machen, sie zu vervielfältigen, zu verbreiten und Dritten zur entsprechenden Nutzung zu überlassen.

10.2.

Der Online-Dienst ist ausschließlich zur privaten Nutzung bestimmt. Beiträge kommerzieller Art  (wie z.B. das Angebot von Waren und Dienstleistungen) werden sofort gelöscht. Die Sperrung und Löschung des Benutzerkontos des Nutzers, der diese Inhalte eingestellt hat, bleibt vorbehalten.

10.3.

readfy ist zudem berechtigt, im Umfeld der öffentlich zugänglich gemachten Beiträge sowie unter Verwendung derselben Promotionmaßnahmen durchzuführen. Der Nutzer erklärt sich auch hiermit ausdrücklich einverstanden.

10.4.

Der Nutzer gestattet readfy, die eingestellten Beiträge technisch zu bearbeiten, sie insbesondere an die zur Nutzung erforderlichen Formatvorgaben anzupassen oder die Darstellungsqualität zu verbessern, sie aber auch mit anderen Inhalten zu verbinden sowie die Inhalte zu „branden“.

10.5.
Der Online-Dienst verfügt über eine offene Community. Der Zweck der Community bedingt, dass sämtliche in den Online-Dienst eingestellte Schlagworte („Tags“), die Nutzer im Rahmen des Online-Diensts vergeben, sowie von ihm über den Online-Dienst öffentlich gemachten Beiträge wie z. B. Rezensionen und Kommentare für Dritte frei verfügbar und sichtbar sind und insbesondere von Dritten für eigene Zwecke genutzt werden können.

Der Nutzer räumt readfy das Recht zur Sublizenzierung und Übertragung der eingeräumten Nutzungsrechte an Nutzerbeiträgen ein. Der Nutzer bleibt jedoch alleinverantwortlich für die von ihm eingestellten Inhalte. readfy überprüft die Inhalte nicht auf etwaige Rechtsverletzungen, behält sich aber vor, eingestellte Inhalte nach eigenem Ermessen zu überwachen, zu verändern, abzulehnen und zu löschen. readfy kann den Vertrag bzw. die Verträge mit dem Nutzer, die nach Maßgabe dieser AGB zustande gekommen sind, im Ganzen oder teilweise auf Dritte übertragen.

10.6.

Der Nutzer garantiert, Inhaber sämtlicher für die vorgenannten Nutzungen erforderlicher Rechte an den eingestellten Beiträgen zu sein und / oder über diese Rechte verfügen zu dürfen und dass durch die Nutzung über den Online-Dienst sowie in anderen Medien und Auswertungsarten keine Rechte Dritter, gleich welcher Art, sowie keine gesetzlichen Bestimmungen verletzt werden. Der Nutzer ist für alle von ihm eingestellten Beiträge selbst verantwortlich und ist verpflichtet, readfy von allen Ansprüchen Dritter wegen Verletzungen ihrer Rechte frei zu stellen.

10.7
readfy haftet grundsätzlich nicht für den Inhalt von Links zu Webseiten Dritter. Die Inhalte fremder Webseiten werden keiner Kontrolle unterzogen. Auf den Inhalt von verlinkten Webseiten hat readfy keinen Einfluss.
10.8.

readfy behält sich außerdem vor, von den Nutzern eingestellte Verlinkungen zu löschen, wenn readfy den Hinweis erhält, dass diese zu Seiten führen, die unzulässige Inhalte nach Ziffer 11. dieser AGB enthalten.
10.9.

Der Nutzer erklärt sich damit einverstanden, dass Dritte von außen auf die von ihm bei readfy eingestellten Inhalte verlinken oder hinweisen können. Die Verlinkung auf www.readfy.com zu kommerziellen Zwecken ist ausdrücklich untersagt.

 

11.  Wiederholung von Einwilligungserklärungen

Die nachstehende(n) Einwilligung(en) wurden readfy durch den Nutzer  ggf. ausdrücklich erteilt und readfy hat seine Einwilligung protokolliert. Nach dem Telemediengesetz ist readfy verpflichtet, den Inhalt von Einwilligungen jederzeit zum Abruf bereit zu halten. Der Nutzer kann seine Einwilligung(en) jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Erlaubnis zur E-Mail-Werbung:

« Ich möchte kostenlos über die Angebote von readfy und den Partnern von readfy informiert werden »

(Die Abmeldung ist jederzeit möglich)

 

12. Beendigung der Mitgliedschaft bei readfy

12.1.

Der Nutzer kann seine Mitgliedschaft durch Unterhaltung eines Benutzerkontos bei readfy jederzeit beenden. Der Nutzer nimmt zustimmend Kenntnis davon, dass der Zugriff auf bestellte Inhalte die Anmeldung und die Unterhaltung eines Nutzerkontos bei dem Online-Dienst voraussetzt.

12.2.

readfy ist berechtigt, den Zugang eines Nutzers zu dem Online-Dienst ohne vorherige Ankündigung zu sperren und/oder ein Benutzerkonto zu löschen und damit die Mitgliedschaft zu beenden, wenn dieser nachweislich gegen die Nutzungsbedingungen. dieser AGB verstößt und die Urheberrechte an den Inhalten verletzt.

12.3.

readfy ist in jedem Fall der Beendigung der Mitgliedschaft befugt, die von dem Nutzer eingestellten Beiträge nach Wahl von readfy vollständig oder teilweise zu löschen. Der Nutzer hat keinen Anspruch auf Herausgabe oder sonstige Überlassung von ihm eingestellter Beiträge. Bei Beendigung der Mitgliedschaft werden alle gespeicherten Nutzerdaten gelöscht. Für die Benutzung personenbezogener Daten wird auf die [Button „Hinweise zum Datenschutz“] verwiesen.

 

13. Widerrufsbelehrung

Widerrufsbelehrung & Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt 14 Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (readfy GmbH, Merowingerplatz 1, 40225 Düsseldorf, info@readfy.com) mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dazu das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Icon Muster_Widerrufsformular_readfyGmbH_032016.pdf (28,2 KB)

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrages bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, dass Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

 

14. Schlussbestimmungen

14.1

Für das Rechtsverhältnis zwischen dem Nutzer und readfy gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

14.2

readfy hat das Recht, die Anmeldung des Nutzers beim Online-Dienst sowie alle mit readfy geschlossene Verträge des Nutzers ganz oder teilweise auf Dritte zu übertragen.

14.3

Der Online-Dienst enthält Links auf die Webseiten Dritter, deren Inhalt von readfy nicht geprüft werden kann bzw. auf deren Inhalt readfy keinen Einfluss hat. readfy macht sich den Inhalt verlinkter Webseiten ausdrücklich nicht zu Eigen und übernimmt auch keine Haftung für deren Inhalt.

14.4

Erfüllungsort für sämtliche vertraglichen Pflichten ist der Geschäftssitz von readfy.

14.5

Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB oder Teile davon unwirksam sein, so berührt dies die Wirksamkeit der AGB im Übrigen nicht.

 

Düsseldorf, März 2016 

readfy GmbH