Perry Rhodan 21: Der Atomkrieg findet nicht statt

eBook: Perry Rhodan 21: Der Atomkrieg findet nicht statt

Science Fiction

 4 Sterne, 1 Rezensionen

Jetzt kostenlos lesen mit der readfy App!

Über das eBook

Ein Agent der Dritten Macht greift ein - und die Welt hält Gericht...

Die Erlebnisse auf Tramp, dem Planeten der sterbenden Sonne, haben Perry Rhodan und seine Mannschaft eine Menge Nervenkraft gekostet - denn sie mussten sich gegen etwas wehren, das aus dem Dunkeln unvermittelt zuschlug.
Jetzt aber, im Besitz der Sprungdaten, die an Hand des aufgefundenen Milchstraßen-Modells ermittelt werden konnten, sollte der Rückkehr zum Wega-System nichts mehr im Wege stehen.
Doch Gucky, der blinde Passagier, hat andere Pläne mit der STARDUST. Gucky veranlasst, dass Perry Rhodan auf DIE REBELLEN VON TUGLAN stößt...


Über den Autor

KURT MAHR

Klaus Mahn alias Kurt Mahr galt als "der Physiker" des Perry Rhodan-Teams. 1934 in Frankfurt geboren, begann er nach seinem Abitur zunächst ein Bauingenieurstudium, wechselte jedoch ab dem Sommersemester 1956 zur Physik über. Mit dem akademischen Grad des Diplom-Physikers in der Tasche siedelte Kurt Mahr in die USA über, um dort einen Job bei der Firma Pratt & Whitney anzutreten.

Seine schriftstellerische Laufbahn begann Ende der 50er Jahre mit Liebes- und Westernromanen, allerdings ohne großen Erfolg. Der stellte sich erst ein, als er zur Science Fiction wechselte. 1960 erschien sein Roman "Zeit wie Sand" in der Heftserie "Terra", 1961 der Perry Rhodan-Roman Band "Atom-Alarm" (5).

Seine Physikkenntnisse prägten die Serie, seine Romane zeichneten sich durch exakte technisch-wissenschaftliche Extrapolation aus. Der Autor lebte bis 1972 in den USA und kehrte im September mit seiner Familie nach Deutschland zurück. Im gleichen Jahr begann seine Mitarbeit bei ATLAN, der Schwesterserie von Perry Rhodan. In der Folge publizierte Kurt Mahr fast ausschließlich Perry Rhodan-Romane für die Heft- und Taschenbuchreihe sowie ATLAN-Romane. Ab 1985 schrieb Kurt Mahr, der im Jahr 1977 wieder nach Amerika zurückgegangen war, zusammen mit Ernst Vlcek die Exposés für Perry Rhodan. Über eineinhalb Jahrzehnte lang verfaßte er die Perry Rhodan-Computer.

Kurt Mahr starb 1993 in Florida an den Folgen eines Unfalls. Ihm widmete Johnny Bruck das Titelbild des Jubiläumsbandes "Möbius" (1700).

Rezensionen

Steve Avatar

spannend, wenn auch aus heutiger Sicht naiv historisch

Ein spannender Roman der P.R. Serie.
Hier ist Atemlosigkeit garantiert, kaum einen Roman der Serie habe ich je so verschlungen und das, obwohl er schrecklich naiv ist. Letzteres ist schließlich auch der Zeit geschuldet in der er geschrieben wurde.

Atomwaffen werden nach Gutdünken eingesetzt und eine Gefährdung der Bevölkerung dabei völlig ausgeschlossen. Ja Truppen wandern quasi zwischen den Atomdetonationen herum ohne Schaden zu nehmen. Erinnert an die "Zeitung oder Aktentasche über den Kopf halt"-Taktik die man den Afrikaner in den 60s beibrachte zum Schutz vor Atombomben Dennoch.....Hochspannung, Abenteuer und Kurzweil kennzeichnen diesen Roman.

Produkt Details

Verlag: Perry Rhodan digital

Genre: Science Fiction

Sprache: German

Umfang: 64 Seiten

Größe: 359,6 KB

ISBN: 9783845300207

Veröffentlichung: