Perry Rhodan 293: Unternehmen Central-Station

eBook: Perry Rhodan 293: Unternehmen Central-Station

Science Fiction

Jetzt kostenlos lesen mit der readfy App!

Über das eBook

Sie haben Perry Rhodan verraten - und Miras-Etrin, der MdI, wartet auf die Stunde seines Triumphes

Der Zentraltransmitter von Andromeda wurde durch die von terranischen Wissenschaftlern erzeugte "Antisonne" zerstört - doch die Folgen dieser Aktion waren schwerwiegender als erwartet!
Das "Sonneninferno", das dieser Zerstörung folgte, zwang Perry Rhodans Flotte zum Rückzug. Nur Gucky und eine Handvoll Terraner blieben noch im Zentrum Andromedas. Sie nahmen Verbindung mit den Sonneningenieuren auf. Der Mausbiber wollte dafür sorgen, daß die rätselhaften Energiewesen, die für die MdI arbeiteten, ihren Dienst quittierten und zu Verbündeten Terras würden. Das Volk der Sonneningenieure ließ sich jedoch nicht überreden. Die Energiewesen kehrten zu den "großen Müttern" zurück, die ihnen vor Äonen das Leben geschenkt hatten.
Das Geheimnis der Sonnentransmitter geht somit für immer verloren. Doch schlimmer noch: Durch die Zerstörung des Zentraltransmitters werden die übrigen Transmitter instabil - und es sieht so aus, als wären Perry Rhodans Streitkräfte in Andromeda vollends von der Heimatgalaxis abgeschnitten...
Doch Major Don Redhorse entdeckt den einzigen Weg, der noch offen ist. Er bringt mit seinen Männern einen ehemaligen Weltraumbahnhof der Maahks unter Kontrolle und findet Informationen, auf Grund derer Perry Rhodan das UNTERNEHMEN CENTRAL-STATION einleitet...


Über den Autor

WILLIAM VOLTZ

William, genannt "Willi" Voltz, wurde 1938 in Offenbach geboren. Wie viele seiner SF-Kollegen interessierte auch er sich schon seit frühester Kindheit für Science Fiction. Seiner ersten SF-Roman-Veröffentlichung "Sternenkämpfer", die im Herbst 1958 als Utopia-Taschenbuch erschien, gingen zahlreiche Fandom-Aktivitäten und das Schreiben vieler Kurzgeschichten voraus. 1961 wurde er zum besten Fan-Autor gewählt. Durch seine Mitgliedschaft im Science Fiction Club Deutschland (SFCD) lernte Voltz den Autor K. H. Scheer kennen, der ihm 1962 die Mitarbeit im Perry Rhodan-Team anbot. Der Autor, der mit "Das Grauen" (74) debütierte, etablierte sich recht schnell als Stammautor. Als 1969 die Schwesterserie ATLAN entstand, war Willi Voltz auch mit dabei. Zunächst schrieb er parallel zu Perry Rhodan die ATLAN-Romane, später zeichnete er für die ATLAN-Exposés verantwortlich. 1973 startete die Fantasy-Serie "Dragon" mit Voltz-Romanen.

Ab 1974 war der Exposé-Autor der Perry Rhodan-Serie und prägte die Handlung immer mehr hin zum Philosophischen. Trotz seiner Vorausplanung der Inhalte bis Mitte der 1200er Perry Rhodan-Bände hinterließ sein Tod 1984 eine große Lücke. Sein letzter PR-Roman war "Einsteins Tränen" (1165).

Produkt Details

Verlag: Perry Rhodan digital

Genre: Science Fiction

Sprache: German

Umfang: 64 Seiten

Größe: 347,3 KB

ISBN: 9783845302928

Veröffentlichung: