Perry Rhodan 273: Unter den Gletschern von Nevada

eBook: Perry Rhodan 273: Unter den Gletschern von Nevada

Science Fiction

Jetzt kostenlos lesen mit der readfy App!

Über das eBook

Sie dringen in die Bunkerstadt ein - in das Reich des Herrschers der Eiszeit

Abgründe der Zeit trennen Perry Rhodan und die Männer der CREST vom Solaren Imperium des Jahres 2404.
Das Flaggschiff befindet sich jetzt - nach dem Fünfhundertjahressprung, den die Station der MdI auf Pigell auslöste - im Jahre 49 488 vor Christi Geburt, also ganze 51 892 Jahre von der Realzeit entfernt.
Die räumliche Entfernung zu Terra, der Zentralwelt des Solaren Imperiums, ist dagegen vergleichsweise gering: Pigell oder Tanos VI, der gegenwärtige Standort der CREST, ist ein Planet der Wega-Sonne, von der aus es - nach interstellaren Maßstäben - nur ein "Katzensprung" bis zur Erde ist.
Im Verlauf der Kämpfe gegen die Hilfstruppen der Gen-Modulatoren von Pigell bleibt Major Don Redhorse und seinen fünf Begleitern, die in der Zeitstation von jeder Hilfe abgeschnitten sind, keine andere Wahl, als diesen Sprung zu tun. Der sich plötzlich aktivierende Materietransmitter bietet den einzigen Ausweg in höchster Not.
Don Redhorse und seine Männer werden zur Erde geschleudert - und sie gelangen in die Stadt UNTER DEN GLETSCHERN VON NEVADA...


Über den Autor

WILLIAM VOLTZ

William, genannt "Willi" Voltz, wurde 1938 in Offenbach geboren. Wie viele seiner SF-Kollegen interessierte auch er sich schon seit frühester Kindheit für Science Fiction. Seiner ersten SF-Roman-Veröffentlichung "Sternenkämpfer", die im Herbst 1958 als Utopia-Taschenbuch erschien, gingen zahlreiche Fandom-Aktivitäten und das Schreiben vieler Kurzgeschichten voraus. 1961 wurde er zum besten Fan-Autor gewählt. Durch seine Mitgliedschaft im Science Fiction Club Deutschland (SFCD) lernte Voltz den Autor K. H. Scheer kennen, der ihm 1962 die Mitarbeit im Perry Rhodan-Team anbot. Der Autor, der mit "Das Grauen" (74) debütierte, etablierte sich recht schnell als Stammautor. Als 1969 die Schwesterserie ATLAN entstand, war Willi Voltz auch mit dabei. Zunächst schrieb er parallel zu Perry Rhodan die ATLAN-Romane, später zeichnete er für die ATLAN-Exposés verantwortlich. 1973 startete die Fantasy-Serie "Dragon" mit Voltz-Romanen.

Ab 1974 war der Exposé-Autor der Perry Rhodan-Serie und prägte die Handlung immer mehr hin zum Philosophischen. Trotz seiner Vorausplanung der Inhalte bis Mitte der 1200er Perry Rhodan-Bände hinterließ sein Tod 1984 eine große Lücke. Sein letzter PR-Roman war "Einsteins Tränen" (1165).

Produkt Details

Verlag: Perry Rhodan digital

Genre: Science Fiction

Sprache: German

Umfang: 64 Seiten

Größe: 328,4 KB

ISBN: 9783845302720

Veröffentlichung: