Fairytale gone Bad 1: Die Nacht der Blumen

eBook: Fairytale gone Bad 1: Die Nacht der Blumen

Märchen & Sagen

 3,5 Sterne, 2 Rezensionen

Jetzt kostenlos lesen mit der readfy App!

Über das eBook

Eine geheimnisvolle Puppe und ein Wintergarten, in dem nachts Blumen tanzen.
Als Emma mit ihrer Familie von der Großstadt aufs Land zieht, ist sie überzeugt, schon bald vor Langeweile sterben zu müssen.
Doch kaum betritt sie die Villa, muss sie feststellen, dass Langeweile ihre kleinste Sorge ist, denn nichts ist, wie es zu sein scheint. Merkwürdige Ereignisse häufen sich, die düstere Vergangenheit des Hauses offenbart sich Emma und fordert ihren Preis.
Emma muss sich der Bedrohung stellen, um ihre Familie und vor allem sich selbst zu retten.

Bekannte Märchen auf eine ganz neue Art nacherzählt - nichts für kleine Kinder! Die Gebrüder Grimm würden im Grab rotieren ...

In der Reihe FAIRYTALE GONE BAD erscheinen:

1: Die Nacht der Blumen - von Michaela Harich
2: Der Flug der Krähen - von Stephanie Kempin (Oktober 2019)
3: Das Zeitalter der Kröte - von Faye Hell (März 2020)
weitere Bände sind in Planung


Über den Autor

Geboren im schönen Schwabenland, zeigte sie schon früh eine lebhafte Fantastie. Bücher wurden ihr ständiger Begleiter und sie wusste schon früh, dass sie später schreiben wollte. Heute lebt sie in der Nähe ihrer Universität, wo sie sich nach einem abgebrochenen Jurastudium ganz der deutschen Sprache widmet, und als Germanistin ihre Leidenschaft für's Schreiben auslebt und beim Kellnern den einen oder anderen Einfall für neue Geschichten bekommt. Bewaffnet mit Buch, Sarkasmus und einem großen Hang zu dystopischen Erzählungen reicht schon ein umgekipptes Bier, um ihr neuen Stoff für eine Geschichte zu liefern.
Geprägt vom dunklen Humor der Autorin sind ihre Protagonistinnen immer stark, eigenwillig und nicht immer sympathisch, aber stets unterhaltsam.

Rezensionen

Juno Dean Avatar

Keine Gute-Nacht-Geschichte

Wie kam ich zu diesem Buch?
Durch eine Buchmesse wurde ich auf die Autorin aufmerksam. Es ist das erste Buch von Michaela Harich, das ich lese.

Wie finde ich Cover und Titel?
Das Cover ist genau meins, spricht mich sofort an. Auch der Titel der Reihe. Dem Leser sollte klar sein, dass es sich hier nicht um Gute-Nacht-Geschichten handelt.

Um was geht’s?
Auf den Inhalt gehe ich an dieser Stelle nicht allzu detailliert ein, den Klappentext könnt ihr ja selbst lesen, und eine Zusammenfassung des Buches muss ja nun nicht in die Rezension. Lili und Jack ziehen mit ihrer Familie in ein Herrenhaus, das Lili gleich in seinen Bann nimmt, während Jack sofort ein ungutes Gefühl hat. Seit Lili diese komische Puppe auf dem Dachboden gefunden hat, ist sie echt seltsam. Jack und sein älterer Bruder beschließen, dass die Puppe weg muss. Zeitsprung! Und wieder ist eine fast Sechzehnjährige in Gefahr. Puppe Rosalind scheint immer mehr zu Chuckys Schwester zu mutieren. Bruder Daniel braucht einen Plan, denn der Geburtstag seiner Schwester Emma rückt immer näher.
Die Story ist ab der ersten Seite spannend und hatte einige für mich überraschende Wendungen.

Wie ist es geschrieben?
Es handelt sich um den 1. Teil einer unabhängig voneinander zu lesenden Reihe. Im Prinzip handelt es sich um einen Einzelroman, der problemlos ohne Vorwissen und Cliffhangergefahr gelesen werden kann. Der Schreibstil ist flüssig und zügig zu lesen, der Ausdruck ist gut und leicht zu verstehen. Die Beschreibungen sind nicht zu ausschweifend, aber detailliert, bildhaft und unheilverkündend genug, um gleich in der Story zu sein.

Wer spielt mit?
Die Charaktere und deren Entwicklung sind gut gezeichnet. Ich habe sie etwas kennengelernt, ich habe mitgefiebert und mitgelitten. Die Gegebenheiten konnte ich mir sehr gut vorstellen.

Wie steht es mit der Fehlerquote?
In meiner Ausgabe befinden sich noch viele Tippfehler, kleine Logikfehler und Wortwiederholungen. Mich stört das leider beim Lesen.

Mein Fazit?
Ich habe nun ein gestörtes Verhältnis zu weißen Rosen. Spaß beiseite. Das Buch hat mir sehr gut gefallen, somit erhält es von mir 5 von 5 Sternchen und kann guten Gewissens weiterempfohlen werden. Es wird nicht das letzte Buch der Autorin sein, das ich lese.

Alexandra Avatar

unbefriedigend

es kommt einem fast so vor, als ob zum Schluss die Ideen gefehlt haben und ein schnelles und einfaches Ende herbeigeführt werden musste. Erinnert mich an meine Schulzeit, wenn der Schulaufsatz zu lange wurde und nur noch 5 Minuten für einen Schluss übrig waren. Allerdings gab es bei meinen Geschichten keine offenen Fragen mehr....

Stark angefangen und stark nachgelassen. Leider. Hätte mehr draus werden können

Produkt Details

Verlag: Amrûn Verlag

Genre: Märchen & Sagen

Sprache: German

Umfang: 150 Seiten

Größe: 531,3 KB

ISBN: 9783958693845

Veröffentlichung: