Dreckiger Orient

eBook: Dreckiger Orient

Biografien

 2 Sterne, 6 Rezensionen

Jetzt kostenlos lesen mit der readfy App!

Über das eBook

Unter der heißen orientalischen Sonne brennt sich die Liebe in das Herz der erfolgreichen Geschäftsfrau Ruth: Bei einem Einkaufsbummel über den Bazar in Hurghada lernt sie den attraktiven Verkäufer Ramsi kennen – von diesem Moment an verändert sich ihr Leben.

Nach einer bereits gescheiterten Ehe mit einem ägyptischen Mann ist sie sich nun sicher, die Liebe ihres Lebens gefunden zu haben. Nach nur zwei Wochen zieht das Paar zusammen in eine kleine Wohnung und heiratet. Ruth beschließt, für immer in Ägypten zu bleiben.

Doch bereits beim Hochzeitsessen wird ihr Glück getrübt. Ramsi erteilt ihr eine Lektion in Verhaltensregeln für verheiratete, sittsame Frauen im Orient … und aus zarten Küssen wird harte Realität. Die Vorzeichen häufen sich, dass Ruth blindlings in eine Falle gestolpert ist und geradewegs auf eine Katastrophe zusteuert. Es wird Zeit, die rosarote Brille abzusetzen …


Über den Autor

Ruth Broucq, in der schwierigen Nachkriegszeit geboren, wuchs in ärmlichen Verhältnissen auf und machte ihren Volksschul-Abschluss nach der 8. Klasse. Ohne erlernten Beruf kämpfte sie sich in speziellen Branchen bis ins Rentenalter recht erfolgreich durch. Seit ihrer Kindheit ist sie Hobby-Autorin und mit Aufblühen der neuen Medienwelt auch Bloggerin:
frauenfalle-orient.de. Seit 2012 hat sie mehrere Bücher veröffentlicht.

Rezensionen

Querbeetleser Avatar

Mitleid

wie strunzdoof muss man denn sein?

Bahima Avatar

Liebe kaufen zu müssen welch ein Jammer

kann leider dazu auch keine bessere Aussage machen. Wenn eine Frau in einem gewissen Alter die große Liebe sucht und sie in einem halb so alten Urlaubsflit zu finden glaubt ohne sich dabei zu überlegen warum ein Jüngling an einer älteren Frau interessiert ist und sich dabei ausnehmen lässt und das bereits zum zweiten Mal wie eine goldene Gans ohne zu überlegen ist sie selber schuld . das Buch ist mühsam zu lesen da nicht wirklich viel darin passiert. Sie jammert und gibt eben laufend Geld sowas müsste ihr doch bewusst gewesen sein. da habe ich wirklich kein Verständnis noch Mitleid tut mir leid Liebe Ruth. dass das heute immer noch passiert ist mir ein Rätsel . es wird in den Medien so viel darüber berichtet das diese Männer Frauen unterdrücken nachdem sie sie gefangen haben und ausnehmen ich verstehe es leider immer noch nicht

LLLL Avatar

.

Wie kann man als erwachsene Frau so naiv sein

ChristineFegelein Avatar

Unglaublich Naiv und anstrengend zu lesen

Ich habe mich doch sehr über die Naivität der Frau gewundert. Sie ist eine angeblich erfolgreiche Geschäftsfrau, aus einem gewissen Milieu wo man eigentlich erwartet das sie sich eine gewisse Menschenkenntnis angeeignet hat.

Dies scheint im gesamten Buch aber nicht der Fall zu sein. 1000 Mal öffnet sich einem Mann der ihr Sohn sein könnte ihre Geldbörse. Ruth zeigt oftmals mit dem Finger auf die Fehler anderer die sie selber begeht, dass fällt ihr aber erst gegen Ende des Buches auf und das nur sehr begrenzt.

Ich fand das Buch anstrengend zu lesen. Die Autorin hat für kaum jemanden ein gutes Wort übrig, ändert aber ihren Bekanntenkreis nicht. Ist naiv und irgendwie eine Art Geldautomat für alle, betont dabei das sie einfach extrem großzügig ist (das wird sehr oft betont), abgesehen davon passiert in dem Buch nicht viel. Ruth ist prinzipiell von allem genervt aber tut wenig um ihre Situation zu ändern. In den Buch spürt man bei den Charakteren keine emotionale Verbindung zu irgendwem. Das Ende, wenn man es so nennen will, wird komplett offen gelassen.

Pebbles Avatar

Nette Nebenher-Lektuere

Schon erstaunlich, wie leidensfähig und blind viele Frauen sind, die in den typischen Urlaubsgebieten "die große Liebe" kennen lernen ...
Wie sie sich sehenden Auges ausnehmen lassen, alles glauben, das ihnen erzählt wird.
Toll aussehende Männer, die zB doppelt so alten Frauen weis machen, sie seien der Himmel und die Sonne.
Will Frau das so unbedingt glauben, dass deutliche Hinweise und aufkeimender Verdacht schlicht völlig ignoriert oder "weg-überlegt" werden? Intuition ade? Erst wenn man finanziell und körperlich völlig am Ende ist, merkt man endlich, was los ist? Obwohl alle Freunde und die Familie alles versucht hat, der Betreffenden die Augen zu öffnen?
Ehrlich, ich kann das nicht nachvollziehen.
Dies ist allgemein gesprochen, nicht (nur) auf diesen Fall bezogen.
Kann man gut nebenher lesen.

Kastell Avatar

Alles vorhersehbar...nicht Spektakuläres passiert..naive Deutsche (zwar taffe ältere Geschäftsfrau und Kämpferin ?)....finanzgeiler,junger Ägypter (mit Fadenscheinigkeit zum Erbrechen) und der ständig hinausgeschobene Eklat der Trennung.Plötzlich... Ende...! Kann ich leider nicht weiter empfehlen.Aber für die Bemühungen der Autorin gerecht zu werden,zwei gut gemeinte Sternchen.

Produkt Details

Verlag: 100 Fans

Genre: Biografien

Sprache: German

Umfang: 300 Seiten

Größe: 914,7 KB

ISBN: 9783957080233

Veröffentlichung: