Geliebte Römerin

eBook: Geliebte Römerin

Belletristik & Literatur

Jetzt kostenlos lesen mit der readfy App!

Über das eBook

Wie macht man lateinische Sprachferien? Genau: Man reist in die Römerzeit. Und wie? Klar: Mit einer Zeitmaschine. Genau dies praktizieren zwei junge Freunde und erleben auf diese Weise die Römer (und speziell die Römerinnen) sozusagen hautnah. Ihr Bericht kommt einer Kultur- und Sittengeschichte der Römerzeit gleich. Darin geht es um das tägliche Leben, um gesellschaftliche Aspekte wie Ehe und Familie (und Scheidung), Liebe und Erotik (und Prostitution), die Stellung der Frau und die Sklaverei, um Städtebau und Gartenkunst, um Verkehr, Handel, Wirtschaft, Wissenschaft, Technik, Tourismus, Kunst, Musik, Philosophie und Religion (auch Judentum und Urchristentum). Doch allein schon die Erlebnisse der zwei jungen Zeitreisenden sind, für sich genommen, eine spannende, amüsante Lektüre.


Über den Autor

Karl Plepelits wurde 1940 in Wien geboren, studierte Klassische Philologie, Altertumswissenschaft und Anglistik in Wien und Innsbruck, unterrichtete Latein, Griechisch und Englisch in Feldkirch (Vorarlberg) und Graz, arbeitete als wissenschaftlicher Mitarbeiter der Bayerischen Akademie der Wissenschaften in München, betätigte sich als Reiseleiter, als Privatgelehrter (auf dem Gebiet der Altertumswissenschaft, Byzantinistik und Kirchenväterkunde) und als literarischer Übersetzer (vor allem griechischer Romane des Altertums und des Mittelalters, erschienen bei Hiersemann, Stuttgart). Als literarischer Autor hat er zahlreiche Kurzgeschichten und Romane veröffentlicht, zuletzt: „Des Lebens ungemischte Freude“ (Hörbuch, Roegelsnap Verlag, 2010). „Unterwegs in Libyen. Reiseroman“ (Iatros Verlag, 2010). „Denn die Zeit ist nahe. Frauen im Urchristentum. Historischer Roman“ (AAVAA Verlag, 2011). „Unterwegs in Marokko. Reiseroman“ (Iatros Verlag, 2012).

Produkt Details

Verlag: AAVAA Verlag

Genre: Belletristik & Literatur

Sprache: German

Umfang: 573 Seiten

Größe: 2,9 MB

ISBN: 9783845904566

Veröffentlichung: